Der Server, die Zentrale in jedem Netzwerk!

 

Auf die Frage "Welche Server-Varianten bieten Sie an" müssen wir mit einer Gegenfrage antworten:

Wie ist Ihr Unternehmen strukturiert, welche Programme und welche Datenmengen soll Ihnen der Server "servieren"?

 

 

Seitens der Hardware ...
... sollten keine Kompromisse eingegangen werden. Stabilität steht da an vorderster Stelle.

Ganz nach Ihren Wünschen und dem Anforderungsprofil bieten wir Ihnen Produkte aus dem Hause IBM/Lenovo oder aus eigener Erzeugung CONFIDENT an.

Dabei stehen eine angemessene Performance genauso im Vordergrund wie die rasche Hilfe bei einer eventuellen Störung.

 

Im Bereich Systemsoftware ...
... ist die Entscheidung schon etwas leichter. Wir unterstützen voll die Produkte von Microsoft und Linux.

Wobei wir der Variante Linux klar den Vorzug geben. Als Server-Betriebssystem ist Linux nicht nur kostengünstiger (Open Source), sondern in der Praxis auch stabiler.
Jedoch werden einige Bereiche von Linux noch nicht voll abgedeckt, weshalb wir dann auf ein Produkt von Microsoft zurückgreifen müssen.

Hier ist eine Beratung ganz wichtig!

 

 


Kurz die wichtigsten Server Module und deren Funktion.

Dabei ist es unerheblich, ob ein Linux oder Microsoft Server eingesetzt wird.

 

File- und Printserver

Die wahrscheinlich bekannteste aller Server-Varianten ist der File- und Printserver. Ein File- und Printserver wir eingesetzt, um eine zentrale Datenablage zu ermöglichen und die dort abgelegten Daten in regelmäßigen Intervallen auf einem Sicherungsmedium zu speichern. Ebenso können durch diesen Server sämtliche Drucker im Netz für alle Mitarbeiter verfügbar gemacht werden.

 

Datenbankserver

Die klassische Variante, wenn im Unternehmen eine Software (z.B. BMSplus) eingesetzt wird, die auf einem Datenbanksystem basiert. Der Einsatz eines separaten Servers für die Datenbank stellt sicher, dass die ständigen Anfragen der Anwendung zeitnah bearbeitet werden können.

 

Terminalserver

Ein Terminalserver, kurz RDP für Remote Desktop Protocol genannt, stellt eine einmal installierte Anwendung, z.B. BMSplus oder Microsoft Office, für alle Benutzer, die Zugriff auf den Terminalserver haben, zur Verfügung.
Es wird nicht mehr lokal auf den Arbeitsplätzen gespeichert, die Anwender melden sich am Terminalserver an und arbeiten mit den dort installierten Anwendungen. Hauptvorteile eines Terminalservers sind geringe Wartungszeiten, da Updates für Programme und Betriebssysteme nicht auf X PCs installiert werden müssen, sondern zentral auf dem Terminalserver.
Die Anbindung von Heimarbeitsplätzen oder Außendienstmitarbeitern wird erheblich vereinfacht.

 

Mailserver

Die Möglichkeiten eines Mailservers werden oft unterschätzt. Neben einer schnellen Kommunikation über E-Mail sowohl unternehmensintern als auch mit Kunden und Lieferanten sind Funktionen wie gemeinsame Kalenderplanungen, zentrale Pflege der Kontakte und Benutzung einer gemeinsamen Wissensdatenbank für einen besseren Arbeitsablauf verfügbar.

 

Webserver

Webserver oder Internetserver stellen Web-Seiten zur Verfügung, jeder kennt das aus dem Internet. Man gibt eine Adresse wie https://www.tscherne.com ein und sieht die Homepage des Unternehmens COMPUTER TSCHERNE.

Sie haben Erfolg, weil Sie die richtigen Entscheidungen treffen.

Wir sind erfolgreich, weil wir gute Produkte verkaufen und bestes Service bieten. Sprechen Sie mit uns über eine gemeinsame und profitable Partnerschaft.